Skip navigation

Monthly Archives: Januar 2007


Heute morgen, nichtsahnend, sehe ich aus dem Fenster und was sehe ich?

Eine hellbraune Ratte!

Iiihhh bah! Aber leider auch irgendwie niedlich. Da neben unserem Haus ein Graben ist kommen die Viecher auch schon mal etwas näher und suchen sich Futter. Oberhalb der Ratte steht ein Vogelhaus mit Sonnenblumenfutter und wie man sieht schmeckt es ihr. ( Ich kenne da aber ein viel besseres Futter nur für Ratten und Mäuse, vielleicht sollte ich morgen mal einkaufen gehen.) Ich bin am überlegen, ob man ihr einen Namen geben sollte?  Ich nehme gerne Vorschläge an.

Die beiden habe ich heute gefunden.

Was soll man davon halten?

Ab und zu werden die Kleinen noch kleiner.

Aber irgendwie niedlich, oder?

So am Montag war es soweit, eine Freundin hat im Preisausschreiben 1500€ gewonnen, einzulösen auf einer Fahrt mit vielen Geschenken zusätzlich! Sie nicht doof und meldet mich gleich mit an.

Gut Kerstin hab ich gedacht das machen wir dann  mal mit, frau muss ja mitreden können! Also um es kurz zu machen( alle kennen diese Abzocktouren) es war toll! Es ist alles eingetroffen was man vorher gelesen oder gehört hat.Ich möchte euch damit gar nicht langweilen, aber eine Geschichte muss ich erzählen:

Nachdem wir 2 Stunden im Bus in die Pampa gefahren wurden, mussten wir dann nach stundenlagen Gesabbel und Einschüchterungen ja wieder nach Hause gefahren werden. Die Sitte, daß für den Fahrer Trinkgeld gesammelt wird war mir zum Glück nicht geläufig. Es ging eine Frau mit einem kleinem Plastiksack durch die Reihen und sammelte, danach übergab sie dem Fahrer die freiwillige Spende für seine guten Dienste ( ich dachte immer die kriegen Lohn).

Nach ein paar Minuten bedankte er sich mit den Worten:“ Ich danke all denen die Geld gegeben haben und die die nichts gegeben haben den danke ich natürlich nicht!“

Da von unserer Seite keine Reaktion kam ( wir waren geschockt) wiederholte er diese Ansage dann noch ca.3 Mal. Da saßen wir, wie begossene Pudel und mochten uns nicht mehr rühren. Na ja, jeder hat mal einen schlechten Tag. Die ersten stiegen aus und wir fuhren dann die zweite Haltestelle an. Da hörten wir unsern lieben Fahrer wieder:“So die hintere Tür mach ich nicht mehr auf, Sie können jetzt hier vorne aussteigen und ihre paar Kröten wieder mitnehmen. Da kann man sich ja noch nicht mal ein Bier von kaufen! Sie brauchen das Geld viel dringender als ich, also nehmen sie ihr Geld wieder mit!“ 

Der genaue Wortlaut war viel heftiger und unverschämter, ich kann das hier gar nicht wiedergeben.Auf jeden Fall wiederholte er es ständig ( wir sind ja schon alle Alt und Senil).Irgendwann wurde es einer jungen Frau zuviel und sie stürmte nach vorne mit den Worten:“ So das reicht, daß ist zuviel!“ Nahm dem Fahrer den Beutel wieder weg und fing vorne gleich an die Leute zu bitten ihr Geld doch wieder an sich zu nehmen.

Grapsch, grapsch bis die ersten Aufschreie kamen:“ Mein Eurostück ist da aber garnicht mehr drin.“ und “ Mein 2Eurostück finde ich auch nicht.“

Das hörte ich einige male und der Fahrer auch, der blaffte gleich:“Ihr glaubt doch nicht das ich da was rausgeholt habe, der Beutel lag die ganze Zeit hier oder denkt ihr ich hab das nötig?“

Das lassen wir jetzt mal so stehen!


Da ist doch wirklich einer im Blockland der die armen Frauen herausfordert sich im Minirock zu zeigen, tz tz.

Aber da ich ein netter Mensch bin will ich ihm doch mal den Wunsch erfüllen.

Na, Hans, das ist doch was, oder?

Trotz des Renovierungsstress müssen wir auch noch anderen Verpflichtungen nachgehen. Gestern stand ein 40. Geburtstag an und danach noch eine Ü30 Fete. Morgens um 4.30 Uhr waren wir dann wieder Zuhause. Wie ihr seht hab ich natürlich für euch mitgetrunken.

Die Fetenbilder und das Renovieren könnt ihr weiterhin auf MEINE BILDER verfolgen.

Die Festtage sind vorbei und man muss sich neue Beschäftigungen suchen. Ich hab sie gefunden, daß Zimmer von meinem Großen wird renoviert. Es wird nicht nur tapeziert, nein wir müssen ja gleich ganze Wände versetzen. So damit bin ich erst mal eine Weile beschäftigt, aber sowas macht mir ja auch noch einen Heidenspaß wenn ihr die Arbeiten verfolgen mögt, habt ihr wie immer die Möglichkeit dies auf www.flickr.com/photos/patrino/  zu tun. Ich freue mich wenn ihr da mal vorbeischaut und mit mir leidet.


So, daß Jahr ist super Angefangen, wenn es so bleibt bin ich ganz zufrieden. Ich hoffe es liegt keiner mehr auf sauer oder mit einem Kater im Bett. Ich wünsche allen ein frohes 2007!