Skip navigation

Hier mal ein leckerer Apfelkuchen :

Russischer Apfelkuchen

  •  4-6 Äpfel
  • Rum
  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 3-4 Eier
  • 200 g Mehl
  • 1 Backpulver
  • 125 g Haselnüsse, gemahlen
  • 1/2 El Zimt
  • 2 El Kakao oder Schokolade
  • 1 Vanillezucker

Schokoladenglasur

Äpfel schälen, in feine Streifen Schneiden, mit Rum tränken und 3 Stunden stehen lassen.

( Weniger geht auch)

Aus obigen Zutaten einen Rührteig herstellen, die getränkten Äpfel

untermischen und in eine gefettete Springform füllen.

200° – 45 Min

Glasur drauf, fertig.

Und einfach genießen, viel Spaß dabei!

Er schmeckt auch noch super 1-2 Tage später.

Advertisements

10 Comments

  1. ich esse ihn gerade. live berichterstattung: schmeckt gut.

  2. oooooh, sieht der lecker aus, so was blödes, 21.00 uhr, da bekomm ich keinen Kuchen mehr….

  3. Das macht ja mal so richtig Appetit. Jammi. 🙂

  4. Ich habe ihn nachgebacken und muss sagen…ich habe einen neuen Lieblingskuchen 🙂

  5. Na das freut mich aber! Ich find ihn auch richtig lecker.

  6. hungrig bloggen kann gefährlich sein. der sieht ja sowas von lecker aus….

  7. Ich würd dir ja gerne einen backen aber…

  8. Schaut sehr verlockend aus. Aber bist du dir sicher, dass die Russen da Rum und nicht Wodka reintun? 😉

  9. Den Wodka trinken die bei der Zubereitung.
    Davon konnte ich mich schon selber überzeugen.:-)

  10. ich probier den auch mal aus und nehm das rezept mal mit 🙂


One Trackback/Pingback

  1. […] Apfelkuchen / Spanischer Apfelkuchen Bei Kerstin fand ich folgendes Rezept für einen russischen Apfelkuchen, dass ich am Wochenende dann mal ausprobieren werde. Schliesslich muss der neue Herd ja eingeweiht […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: