Skip navigation

Monthly Archives: März 2007

So es hat mich mal wieder getroffen.
Ein Stöckchen von Henne  und dann auch noch eins bei dem einem auffällt wie alt man doch schon ist. Machen wir mal Kleinholz aus ihm:

1 Stadt, in der Du gerne leben würdest:

Ich mag keine Städte! Ich besuche sie mal ganz gerne , würde dort aber nicht leben wollen.

4 Jobs, die Du in Deinem Leben gerne getan hättest:

Konditor habe ich gelernt, würde es immer wieder tun.
Irgendwas mit Holzverarbeitung könnte ich mir auch gut vorstellen.
Künstler wäre auch schön.
Millionär wäre mein Traumjob!

4 Plätze, in denen Du im Urlaub warst:

Schwarzwald
Bayern
Florenz
Schweden usw.

14 CDs, die Du immer wieder hören kannst:

Mike Oldfield-Platinum
The Temptations
AC/DC
Münchener Freiheit
David Bowie
Hot Chocolate
Earth Wind and Fire
Best of Black
Jekyll and Hyde
Lionel Richie
Xavier Naidoo
Spargo
Elvis
und Barbara Straisand

4 Deiner Lieblingsserien

Simpsons
Die Supernanny 😉
Die Waltons
Ein Mann will nach oben

3 Bücher, die du (immer wieder lesen kannst), oder gerne gelesen hast:

Die Farbe Lila
Ich denke oft an Piroschka
und das Mädchen im roten Mantel

10 Filme, die Du immer wieder anschauen kannst:

Das Labyrinth
Das Boot
Alle Filme von Elvis
Die 3 Filme von James Dean
So weit die Füße tragen
Die Farbe Lila
Ich denke oft an Piroschka
Sissi
So das sind jetzt aber weit mehr als 10.

Dieses wunderbare Stöckchen schmeiß ich jetzt weit von mir- vielleicht mag es ja der

der Hans auffangen oder die Su.sis

Alle anderen dürfen sich natürlich auch daran probieren, man schwelgt

dabei so schön in Erinnerungen.

Advertisements

Die neue MONATO ist da!  MONATO ist eine Esperanto- Zeitschrift, die über Politik,

Wirtschaft und Kultur schreibt.

Sie beschäftigt 100 Mitarbeiter und  Korrespondenten in 45 Ländern.

Sie hat in 65 Ländern Leser. Sie wird nur in Esperanto ohne Übersetzung geschrieben.

Und jetzt steht in der Aprilausgabe ein Artikel über meine Fotos drin!

Ich freue mich riesig!

Paul Peeraerts   (Verantw.der Zeitschrift) hat mich über Esperanto bei Flickr gefunden.

Die Monato stellt jetzt in den nächsten Monaten Menschen vor die gerne fotografiern.

UND ICH WAR DIE ERSTE! 🙂

Nur mal ein kleiner Zwischenstand:

Die Sibirischen Tomaten nach dem umtopfen.

Vor einigen Wochen haben wir von unserem Autohändler eine Einladung bekommen.Wir sollten doch mal vorbeikommen und uns einige neue Modelle ansehen und ein bisschen Event gibt es auch nebenbei.

Gut, man hat ja nichts besseres vor, hin nach Bremerhaven und uns die schicken

Autos angesehen. Der neue BMW 335i stand dort auch, super schick und einfach nur zum verlieben!

Zwischendurch ein Kaffee getrunken noch ein bisschen rumgeschaut

und „TRARAAA“ da wird die Kochschau mit Thies Möller eingeläutet.

Drei Damen wollte er auf seiner Bühne als Unterstützung und plötzlich stand ich oben.

Bei meinem täglichen Rundgang  durchs Haus habe ich doch was widerliches gefunden.

Also die Reinmachefrau wird jetzt bald gefeuert!

So geht das nicht weiter, draussen scheint die Sonne und hier drin verkommt alles.

Leider hab ich im Moment nicht viel Zeit zum schreiben aber ich will euch nicht dieses schöne Bild vorenthalten.

Am Wochenende sind wir mit den Esperantisten auf Grünkohltour gewesen.( Bilder dazu gibt es wieder bei Flickr)

Wenn wieder was Tolles passiert werde ich euch natürlich informieren. Dies sollte auch nur ein kleines Lebenszeichen sein, oder hat mich etwa niemand vermisst?


Nachdem wir gestern eine Oldiefete besucht haben (ja, wir dürfen nur noch diese besuchen) und lange ausgeschlafen hatten, hab ich mich heute Nachmittag daran gemacht unseren Garten ein wenig zu entwintern.

Das Wetter war bombastisch !

Leider habe ich im Garten nicht ganz so viel geschafft wie ich eigentlich wollte ( die Nachbarn haben mit einem Kaffee gelockt) aber mir ist aufgefallen das dort schon viele Blumen blühen und der Frühling doch tatsächlich schon da ist.

Bis Donnerstag soll sich das Wetter halten, da bin ich doch gespannt, ob ich viel im Garten schaffe.

Weiter Frühlingsbilder wie gehabt auf : Meine Bilder. ( Für die, die sich gerne anstecken lassen vom Frühling)

Wie wär’s mit einem Stöckchen, welches rudimentärer und ursprünglicher nicht sein könnte? Also eines, welches man einfach weiterreicht – ohne großes Brimborium. Heraus kommt eine Anreihung von Links, an denen man erkennen kann, wo das Stöckchen hergekommen ist.

admartinator
Nasendackel
Remaklation

Macoholic

Macreloaded
Guennersen
Indigo0815

Zettt
apfelblick

Mr. Ape

balauue
monstrs
UARRR
Bitzfliege Inc.
Marzen

Alles was Spaß macht…

Ich werf das Stöckchen in Richtung Hans, los gehts!

Leider musste ich dir liebe Su.Sis das Stöckchen wieder abnehmen, weil es ein 24 Stunden Stöckchen ist. Ich hoffe Hans du schaffst das.